Entgiftung und Entschlackung

Haben Sie gewusst, dass regelmäßige Entgiftung und Entschlackung des Körpers wichtige Grundpfeiler unserer Gesundheit sind?
Sie unterstützen jede Therapie und gehören zu den besten Schritten der Gesundheitsvorsorge, um uns so lange wie möglich gesund und fit zu halten.
Die Naturheilkunde berücksichtigt das bietet Ihnen individuelle Wege an.
Hier können Sie eine Reihe an entgiftenden Maßnahmen kennen lernen und sich informieren, was für Sie das Richtige ist.
Ich unterstütze Sie dabei!

Was bewirkt eine Entgiftung und Entschlackung?

Durch eine adäquate Entgiftung des Körpers können Sie eine ganze Reihe unklarer Symptome   cropped-Fotolia_Frau-im-Kornfeld_M.jpgreduzieren, heilen und bessern – und letztendlich kann eine naturheilkundliche Therapie auch jetzt erst richtig wirken: Wenn der Darm rein ist, der Stoffwechsel wieder gut funktioniert, die Nährstoffaufnahme gesichert ist und der Körper seine Selbstregulation wieder erlangt hat, kommen auch Vitalität und Wohlbefinden zurück.

Wer kann von einer Entgiftung und Entschlackung profitieren?

Folgende Symptome können auf eine Überlastung mit Schadstoffen und Toxinen im Körper hinweisen:

  • Wiederkehrende Infekte (z.B. Herpes)
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Verminderte Erholung nach Krankheit
  • Müdigkeit, Erschöpfung, Burn-out
  • Eher depressive Stimmung
  • Hautprobleme mit schlechter Heilungstendenz
  • Hautallergien, Pilzbefall (auch Scheidenpilze), Ekzeme
  • Verdauungsbeschwerden mit Blähungen, Verstopfung und Verlangen nach Süßem
  • Haarausfall
  • Vermehrte Schweißneigung und stark riechender Schweiß
  • Häufige Kopfschmerzen und Schwindel
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Allergien (auch Lebensmittelallergien)

Oft kommen zu diesen Symptomen noch folgende hinzu, die auch schon vor den anderen Symptomen erste Anzeichen für eine Überforderung des Körpers mit Gift- und Schlackenstoffen sein können:

  • Nervosität
  • Gereiztheit
  • Wetterfühligkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Lustlosigkeit
  • Vermindertes sexuelles Verlangen
  • Konzentrationsstörungen

In der Schulmedizin wird oft keine Krankheitsursache für diese Symptome gefunden, was bei den betroffenen Menschen ein Gefühl des Unverstandenseins auslösen kann bis hin zu der Annahme ein Hypochonder zu sein. Zusätzlich leiden sie am Verlust von Vitalität und Lebensqualität.

Eine gezielte und individuelle Entgiftung und innere Reinigung kann hier in vielen Fällen schon Abhilfe, Linderung oder gar Heilung schaffen. Eine gute Verdauung, allgemeines Wohlgefühl, eine Optimierung des Stoffwechsels und Lebensfreude können nun Stück um Stück wieder zurückkehren.

Wie entgifte und entschlacke ich am besten?

Wie Ihre Entgiftung abläuft, hängt von Ihrem individuellen Befinden, Ihrem Gesundheitszustand und der Art der Belastung ab. Es ist wichtig zu verstehen, dass ein wohlfunktionierender Stoffwechsel entscheidend für die Erhaltung bzw. Wiederherstellung unserer Gesundheit ist. human digestive system
Nachdem ein Stoffwechselvorgang auf dem anderen aufbaut, ist es sinnvoll genau hinzusehen, was in jedem einzelnen Fall Priorität hat.
Alles beginnt bei der Zerlegung und Aufnahme der Nähstoffe aus der Nahrung. Diese werden im Darm in die Blutbahn aufgenommen und gelangen über die Pfortader zur Leber. Je nach Vorbelastung und Lebensweise findet sich im Darm leider oft ein Milieu vor, das die Nährstoffresorption erschwert und somit zu Mangelzuständen führen kann.
Auch bei der nächsten Station kann es zu Problemen kommen: die Leber verwertet die aufgenommenen Nährstoffe nach Bedarf, wandelt sie um, speichert oder baut sie ab. Ebenso ist sie als wichtiges Entgiftungsorgan für die im Stoffwechsel entstehenden giftigen Substanzen und deren Ausscheidung zuständig.
Kann sie aufgrund einer Funktionseinschränkung, deren Ursachen vielfältig sein können, ihren Aufgaben nicht mehr nachkommen, führt dies zu einem Rückstau der giftigen Stoffwechselendprodukten, den sog. „Schlacken“ im Körper, was letztendlich auch die Nieren und den Säuren-Basen-Haushalt belasten kann.

Eine individuelle Unterstützung der einzelnen Stoffwechselschritte ist wichtig:

  1. Colon-Hydro-Therapie und Darmsanierung – als Basis eines guten Stoffwechsels steht ein gesunder Darm
  2. Ernährung spielt eine zentrale Rolle, denn gut ernährt ist – mehr als – halb entgiftet.
  3. Honigmassage zur Anregung der Organe und des Stoffwechsels
  4. Den Säure-Basen-Haushalt optimieren –
    Übersäuerung nachhaltig vermeiden unterstützt die Selbstregulation des Körpers
  5. Leber und Nieren reinigen und stärken – Nährstoffaufnahme und Entgiftung ankurbeln

 

Sie möchten mehr erfahren?

Vereinbaren Sie einen kostenlosen & unverbindlichen Beratungstermin:

TELEFON: 0931 – 663 983 62