Meine Praxis bleibt bis auf Weiteres geöffnet.

Sie dürfen auch weiterhin zu mir kommen, da wir hier in Bayern keine volle Ausgangssperre, sondern eine Ausgangsbeschränkung haben, in der Folgendes aktuell gilt:
Die Bayerischen Staatsregierung schreibt hierzu u.a.: “Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Diese sind insbesondere (…) die Inanspruchnahme medizinischer Versorgungsleistungen (…) sowie der Besuch bei Angehörigen helfender Berufe, soweit dies medizinisch erforderlich ist (z.B. Psycho- und Physiotherapeuten).“

Hierzu gibt es ein paar Dinge zu beachten:
Bitte desinfizieren Sie sich die Hände bei Betreten der Praxis.
Ich verzichte ich auf Händeschütteln und beachte die gebotenen Hygienevorschriften.
Termine werden so getimt, dass Sie jeweils immer alleine im Wartebereich sind bzw. keine Wartezeit haben.

Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn es in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit dem Coronavirus COVID-19 gibt, von einem Besuch der Praxis ab. Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Als Heilpraktikerin ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 nicht gestattet.

 

Bleiben Sie alle gesund und lebendig!

Ihre Melanie Vetter